Logo der DFG-VK Initiative Bundeswehr abschaffen
Beratung    Wehrdienstvermeidung    Totale KDV    Sonstiges   
 

Wege zu Wissen und Wohlstand

Sehnenscheidenentzündung

Wie lange?

Krankschreibung ist 2 bis 4 Wochen, in sehr hartnäckigen

Fällen auch bis zu 16 Wochen möglich.

Wer wird krank?

Leute, die in Beruf oder Freizeit immer dieselben, andauernden, gleichförmigen Bewegungen mit den Händen oder Fingern machen. Sie ist z.B. als Berufskrankheit für Sekretärinnen anerkannt, tritt aber auch bei feinmechanischen Arbeiten, besonders am Fließband, durch Schrauben anziehen, wenn ihr ein Regal baut, oder durch Tragen von Lasten auf. Bei Anspannungen oder Beugen der Finger merkt ihr einen ziehenden Schmerz auf der Innenseite des Unterarmes, meist kurz oberhalb des Handgelenkes.

Beschwerden

Bei fast jeder Bewegung der Finger, besonders bei Beugung und Anspannung und besonders der ersten drei Finger merkt ihr einen deutlichen bis heftigen Schmerz, der manchmal auch bei Entspannung bleibt, auf der Innenseite des Unterarmes unter der Haut kurz oberhalb des Handgelenkes. Ganz selten gibt es bei Bewegung der Finger ein kaum hörbares oder tastbares Knarren an der Stelle des Unterarmes, wo der Schmerz sitzt.

Was sucht Frau Doktor?

Sie wird dich die Beschwerden beschreiben lassen, dich zur Bewegung der Hand auffordern und schon sehr zufrieden sein, wenn du dann auch den Schmerz spürst. Vielleicht sucht sie an der Stelle, wo der Schmerz sitzt, nach einer Hautrötung, allerdings meist vergeblich. Ein Röntgenbild des Unterarmes wird ihr auch nicht weiterhelfen, ebensowenig Blutuntersuchungen, was aber auch nicht schadet. Sie wird dir also deine Beschwerden glauben müssen und ist froh, wenn sie nichts Schlimmes gefunden ha!.

Behandlung

Ruhigstellung der Hand und des Unterarmes mit einer elastischen Binde, einer Gipsschiene, evtl. einem Zinkleimverband (alles kann man abmachen). Vielleicht gibt sie dir noch eine entzündungshemmende Salbe, die kannst du benutzen oder nicht.

Warnhinweise

Einen Gipsverband rund um den Arm solltest du versuchen abzulehnen, weil du vielleicht früher schon mal unter dem Gips Ausschlag, Juckreiz o.ä. hattest. Er behindert doch sehr. Auch Spritzen jeder Art und egal wohin bringen dir nichts. Du kriegst bei Spritzen immer Ohnmacht, Allergie, Übelkeit usw.

Nachsatz

Sehnenscheidenentzündungen kommen immer mal vor und bessern sich nur langsam. Sie ist übrigens Berufskrankheit für Sekretärinnen.

TOP


STARTSEITE

Druckansicht
Beratung    Wehrdienstvermeidung    Totale KDV    Sonstiges   
 
Logo der DFG-VK Initiative Bundeswehr abschaffen
Zuletzt geändert: 09.07.2006