Logo der DFG-VK Initiative Bundeswehr abschaffen
Broschüren/Artikel    Regionen/Länder    NATO/EU    Öffentliche Meinungen   
 

Regionen und Länder

Liebe Interessierte,
 
 in Griechenland hat sich der Marinesoldat Giorgios Monastiriotis
 geweigert, sich am Irakkrieg zu beteiligen. Er ist dafür nun zu einer
 Haftstrafe von 3 Jahren und 4 Monaten verurteilt worden. Anläßlich
 seiner Verurteilung haben am 23 September rund 30 türkische
 AntimilitaristInnen vor dem türkischen Konsulat in Istanbul
 protestiert. Sie trugen dabei Transparente mit denen sie auf türkisch
 und griechisch die Freilassung von Monastiriotis forderten und ihre
 Solidarität erklärten.
 
 Im Rahmen der Aktion erklärte Ceylan Özerengin ihre Verweigerung sich
 an Gewalt und Militär zu beteiligen. Sie ist damit eine von einer
 Reihe von Frauen, die sich in den vergangenen Monaten öffentlich
 verweigert hatten. Ihre Erklärung im Wortlaut:
 
 "Ich verweigere
 
 Als Frau, als Mutter, als eine Friedensanhängerin, als
 Antimilitaristin und als Mensch verweigere ich mich der Armee, allen
 Kriegen, die sie herbeigeführt hat und an denen sie sich beteiligt.
 Ich verweigere mich der Rüstung, jeder Waffe und jeder Form von
 Gewalt.
 
 Ich halte es für eine Menschenrechtsverletzung, wenn junge Menschen
 zum Militär gezwungen werden. Ich verweigere mich grundsätzlich einem
 System, in dem junge Männer in ihrem besten Alter ohne jedes Wahlrecht
 in eine Kaserne gezwungen werden, eine Waffe zu tragen, Gewalt
 anzuwenden, bedingungslosen Gehorsam genauso zu lernen, wie töten und
 getötet zu werden und als Vorraussetzung dafür mit Hass angefüllt
 werden.
 
 Ich verweigere mich einer Kultur, die auf Gewalt beruht, die
 Rekrutierung junger Menschen als ein unumstößliches Gesetz und ewige
 Wahrheit heilig spricht und als vaterländische Pflicht darstellt.
 
 Ich verweigere mich einem Zwang zur Heuchelei, der junge Menschen dazu
 bringt nach ihrem Universitätsabschluss zwecks Weiterbildung ins
 Ausland zu gehen und dort Arbeit und Wohnrecht zu suchen, nur damit
 sie aus dem Militärdienst entfliehen können, welchen Gründen sie auch
 immer haben.
 
 Jeder und jede soll leben und sich verhalten können, wie er oder sie
 es will. Ich glaube, dass das einzig gültige Gesetz der Welt sich aus
 dem unantastbaren Leben des Menschen herleitet. Ich verweigere mich
 allem, was an heiligen Pflichten darüber hinaus hergeleitet und uns
 aufgezwungen wird."
 
 Ceylan Özerengin, 23. September 2004
 
 Die UnterstützerInnen von Monastiriotis haben sich inzwischen gemeldet
 und den Dank und die besten Wünschen von Monastiriotis an die
 türkischen Aktivisten überbringen lassen. Die Medien haben das
 Ereignis trotz großer Präzens von JournalistInnen nicht
 veröffentlicht.
 
 Herzliche Grüße
 
 Jörg
 
 Bilder von der Aktion:
www.savaskarsitlari.org/images/yorgos/yorgos2.jpg
www.savaskarsitlari.org/images/yorgos/yorgos1.jpg
www.savaskarsitlari.org/images/yorgos/yorgos3.jpg
 
 Ein Foto von Ceylan Özerengin
 www.savaskarsitlari.org/images/yorgos/ceylan.jpg 
 ——————————-- 
 
 
 
 ______________________________________________
 Informationen und Ansichten aus der antimilitaristischen,
 feministischen und gewaltfreien Basisarbeit in der Tuerkei
 Destek mailing list
 Destek@anders-hamburg.de
 http://list.anders-hamburg.de/cgi-bin/listinfo/destek

Druckansicht
Broschüren/Artikel    Regionen/Länder    NATO/EU    Öffentliche Meinungen   
 
Logo der DFG-VK Initiative Bundeswehr abschaffen
Zuletzt geändert: 09.07.2006